Kein Moscheeneubau in Coesfeld

Kein Moscheeneubau in Coesfeld

  • Türkisch-Islamischer Kulturverein gibt Moscheebau auf
  • Umsetzung eines Neubaus zu teuer
  • Verein sucht jetzt Mieträume für Moschee

Der Bau einer neuen Moschee in Coesfeld wäre zu kostspielig geworden, ließ der Verein am Montag (11.03.2019) über die Stadt Coesfeld mitteilen. Er sucht nun nach Alternativen wie beispielsweise ein Gebäude, das als Gebetshaus angemietet werden kann. Der Türkisch-Islamische Kulturverein nutzt bislang Räume in einem städtischen Gebäude. Das bietet jedoch zuwenig Platz für die Gläubigen und soll zugunsten neuer Wohnungen abgerissen werden.

Moscheeneubau war umstritten

Geplant war eigentlich ein zweigeschossiges Gebetshaus in Nähe des Coesfelder Bahnhofs. Um die Gestaltung des Moscheeneubaus war in Coesfeld monatelang gestritten worden.

Stand: 11.03.2019, 16:51