Zunächst kein Diesel-Fahrverbot für Paderborn

Ein qualmender Auspuff eines Diesel-Autos

Zunächst kein Diesel-Fahrverbot für Paderborn

Obwohl die Grenzwerte für Stickoxid in Paderborn teilweise überschritten werden, soll es dort vorerst kein Diesel-Fahrverbot geben. Das hat die Bezirksregierung am Mittwoch (22.08.2018) entschieden.

Der Bezirksregierung liegen aktuelle Zahlen zur Stickoxid-Belastung in Paderborn vor. Auf dieser Grundlage aktualisiert sie nun den Luftreinhalteplan der Stadt.

Modernisierung von Kraftfahrzeugen statt Diesel-Fahrverbot

An drei Messstellen sind die Werte in Paderborn zu hoch: An der Friedrichstraße, der Bahnhofstraße und an der Residenzstraße. Die Bezirksregierung schlägt deshalb vor, Busse und andere Kraftfahrzeuge zu modernisieren.

Ein Diesel-Fahrverbot wird aber nicht erwähnt. Mit einigen Maßnahmen will die Bezirksregierung jetzt die Werte innerhalb von zwei Jahren einhalten können. Auch für Bielefeld muss ein neuer Luftreinhalteplan erstellt werden. Die Berechnungen dafür laufen noch.

Stand: 22.08.2018, 15:52

Weitere Themen