Polizeieinsatz: Katzen schalten laute Musik ein

Gerettete Katzenbabys

Polizeieinsatz: Katzen schalten laute Musik ein

  • Polizeieinsatz in Iserlohn
  • Katzen schalten laute Musik ein
  • Anzeige für Bewohnerin

Laute Musik aus einer Wohnung in Iserlohn (Märkischer Kreis) hat die Polizei auf den Plan gerufen. Später stellte sich nach Ermittler-Angaben vom Montag (21.10.2019) heraus, dass Katzen am Samstagabend alleine in der Wohnung waren und die Musik eingeschaltet hatten.

Als auf Klopfen und Rufen niemand reagierte, brachen die Polizisten die Tür auf – sie wollten ausschließen, dass sich jemand bewusstlos in der Wohnung befand. Dort stießen sie auf die Tiere.

Katze löste auf auf Laptop-Tastatur die Endlosschleife in voller Lautstärke aus

Während die Polizisten auf einen Schreiner für die Reparatur der Tür warteten, kam die Bewohnerin nach Hause. Sie beteuerte, dass sie die Musik ausgestellt habe. Einzige Erklärung: Eine der Katzen müsse auf der Tastatur des Laptops die Endlosschleife in voller Lautstärke ausgelöst haben.

Die Polizei schrieb trotzdem eine Anzeige wegen "Verstoßes gegen das Landesimmissionsgesetz". Bei Twitter zeigt die Polizei mehr Humor. Ihre Mitteilung zu dem Vorfall illustrierte sie mit einer weißen Katze, der sie einen schwarzen Balken über die Augen legte.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Katzen: Doch nicht so unabhängig und unnahbar?

WDR 5 Quarks - Topthemen aus der Wissenschaft 24.09.2019 05:44 Min. Verfügbar bis 23.09.2024 WDR 5 Von Sabrina Loi

Download

Stand: 21.10.2019, 18:38