Sauerland: Katastrophenhelfer dringend gesucht

Sauerland: Katastrophenhelfer dringend gesucht

  • Nachwuchs bei Katastrophenhelfern fehlt
  • DRK Hochsauerland startet Werbeaktion
  • Teamarbeit im Einsatz wichtig

Das DRK Hochsauerland sucht dringend neue Katastrophenhelfer. Deshalb hat es eine Werbeaktion gestartet, um über die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer zu informieren und neue Mitglieder zu gewinnen.

Die ehrenamtlichen Helfer sind im Katastrophenfall sehr wichtig: Sanitäter, Betreuer, Techniker. Die drei Einheiten müssen sofort einsatzbereit sein, um Hilfe zu leisten, wenn es wirklich schlimm wird. Ihr Einsatz ist gefragt bei Katastrophen wie Zugentgleisungen, Wetterchaos und Massenkarambolagen.

DRK-Helfergewinnung

Das DRK wirbt mit einer Kampagne um Katastrophenhelfer

Zum Beispiel Titus Niesel – einer der Jüngsten, aber schon lange dabei. Der angehende Altenpfleger kam durch seinen Vater zum DRK. „Es ist einfach schön, wenn man anderen Menschen helfen und dann ihre Dankbarkeit spüren kann“, betont er.

Das meint auch Nejla Demirel, im Hauptjob Maßschneiderin, ehrenamtlich im DRK engagiert. Sie wurde im Sauerland geboren. Studiert hat die zweifache Mutter in der Türkei und sich auch dort schon beim Türkischen Roten Kreuz während des schweren Erdbebens 1999 engagiert. „Das DRK ist wie eine große Familie. Ich würde mich auch freuen, wenn sich nicht nur Deutsche bei uns melden würden,“ sagt Nejla Demirel. Wie alle im DRK hofft sie, dass die Werbeaktion helfen kann.

Warum Henri Dunant das Rote Kreuz gründete

WDR ZeitZeichen 08.05.2018 14:47 Min. WDR 5

Download

Stand: 05.09.2018, 10:47