QR-Code statt Bon: Bäcker wollen Papier einsparen

Ein Handy mit einem QR-code vor einer Kasse

QR-Code statt Bon: Bäcker wollen Papier einsparen

  • Käufer erhalten Bon digital
  • Bäckereien in Paderborn und Steinfurt Vorreiter
  • Auch andere Geschäfte sollen nachziehen

Mit einem neuen Kassensystem versuchen einige Bäckereien, die ab 2020 geltende Bon-Pflicht zu entschärfen. Sie wollen verhindern, dass sie meterweise Kassenzettel ausdrucken müssen. Seit Montag (30.12.2019) wird das neue System in einer Bäckerei in Steinfurt eingesetzt.

Bon in digitaler Form

Entwickelt hat den sogenannten E-Bon die Firma SimplyPOS aus Hörstel. Mit dem E-Bon wird an der Kasse des Geschäfts, das das System nutzt, ein QR-Code auf einem Display angezeigt. Diesen Code kann der Kunde einfach mit seinem Handy scannen. Damit hat er den Bon dann in digitaler Form – ganz ohne Papiermüll produziert zu haben.

QR-Code konform mit gesetzlichen Vorschriften

Die Hersteller und die Nutzer erfüllen damit auch die gesetzlichen Vorschriften. Denn der Händler ist nur zur "Bonausgabe", nicht nur "Bonmitgabe" verpflichtet. Ob der Kunde den Bon also mitnehmen will oder nicht, ist ihm überlassen. Wer den Bon nicht in digitaler Form haben will, kann ihn natürlich weiterhin ausgedruckt bekommen.

Kommentar: "Die neue "Bon-Verordnung"

WDR 4 Zur Sache 14.11.2019 01:52 Min. Verfügbar bis 13.11.2020 WDR 4

Download

Erste Erfolge in Paderborn

Getestet wird das System schon seit einigen Tagen in einer Bäckerei in Paderborn. Hier läuft es reibungslos und findet auch bei den Kunden großen Zuspruch.

In Zukunft möchte SimplyPOS nicht nur Bäckereien, sondern auch andere Geschäfte mit dem E-Bon ausstatten.

Stand: 30.12.2019, 20:00

Weitere Themen