Spürhund erschnüffelt Handys im Gefängnis

Spürhund erschnüffelt Handys in der JVA 03:19 Min. Verfügbar bis 09.09.2020

Spürhund erschnüffelt Handys im Gefängnis

Von Elli Konstantinidis

  • Zahl der eingeschmuggelten Handys in der JVA nimmt zu
  • NRW-Justizministerium setzt erstmals Handyspürhunde ein 
  • Ab Herbst werden 16 weitere Hunde ausgebildet

Die Zahl der eingeschmuggelten Handys in Gefängnissen hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Für das NRW-Justizministerium ein Grund zum Handeln. Die Lösung - Rottweiler Yam. Er ist aktuell der einzige Handyspürhund in NRW. Vor kurzem war er in der JVA Attendorn auf der Suche.

Yam findet jedes Handy

Dem imposanten Rottweiler bleibt nichts verborgen: Egal ob Android oder IOS. Auch die kleinsten Handys - meist nur fünf Zentimeter groß - spürt er auf. Dafür wird er regelmäßig von seinem Herrchen Darius Szeliga trainiert. 

Handyspürhund in der JVA Attendorn

Spürhund Yam deckt jedes Versteck auf.

Laut Darius Szeliga liegt die Erfolgsquote von Yam bei 100 Prozent. Dabei sind die Verstecke der Häftlinge sehr erfinderisch. Egal ob in der Bodylotion, in der eingeritzten Tischkante, oder gar in der Schuhsohle. 

Krumme Geschäfte und Kinderpornographie 

Handys sind im Gefängnis mehr als gefragt. Die Häftlinge nutzen sie für krumme Geschäfte, Drogenhandel, aber auch für die Verbreitung von Kinderpornographie. Laut Darius Szeliga ein immer größer werdendes Problem. 

Dank seiner intensiven Ausbildung kann Yam nicht nur Handys, sondern auch kleinste Mikro-SIM-Karten sowie USB-Sticks erschnüffeln. Sobald er etwas Auffälliges riecht, bleibt er wie versteinert stehen. Für Darius Szeliga das Zeichen, dass hier etwas versteckt sein könnte.

Ab Herbst bekommt Yam Unterstützung

Handyspürhund in der JVA Attendorn

Yams Einsatzgebiet: alle 36 Gefängnisse in NRW.

Laut NRW-Justizministerium soll Yam ab Herbst 2019 Unterstützung im Aufspüren von Handys und anderen Geräten bekommen. Dann sollen insgesamt 16 Drogenspürhunde für das Auffinden von Datenträgern ausgebildet werden. Ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die unerlaubte Nutzung von Handys im Knast. 

Stand: 11.09.2019, 13:36