Staatsschutz ermittelt in Borken

Symbolbild: Tür eine Polizeiautos mit dem Emblem der Polizei NRW

Staatsschutz ermittelt in Borken

Der Staatsschutz ermittelt wegen eines möglicherweise fremdenfeindlichen Angriffs auf einen 17-Jährigen in Borken.

Der Staatsschutz der Polizei Münster ermittelt wegen eines möglicherweise fremdenfeindlichen Angriffs auf einen 17-Jährigen in Borken.

Wie die Polizei am Dienstag (15.10.2019) mitteilte, hatten sechs Unbekannte am Freitag den 17-Jährigen aus Guinea nach Zigaretten gefragt. Als der eine Schachtel aus seiner Tasche zog, "schlugen die Täter unvermittelt auf den 17-Jährigen ein, als er stürzte und fiel, traten sie nach ihm und verletzten ihn schwer", so die Polizei. Erst als sich ein Radfahrer näherte, seien sie geflüchtet.

Da ein fremdenfeindlicher Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann, hat der Staatschutz der Polizei Münster die Ermittlungen übernommen. Er bittet den unbekannten Radfahrer, sich zu melden. Als Zeuge könnte er wichtige Angaben zu der Tat machen.

Stand: 15.10.2019, 15:39