Preußen Münster blickt optimistisch ins neue Jahr

Eine Bühne mit einem Redner am Pult und einem großen Publikum im Vordergrund

Preußen Münster blickt optimistisch ins neue Jahr

  • Verein finanziell auf gutem Weg
  • Neuer Aufsichtsrat gewählt
  • Preußen sportlich unter Druck

Fußballdrittligist Preußen Münster startet - zumindest finanziell - vorsichtig optimistisch in das neue Jahr. Das wurde am Sonntag (12.01.2020) auf der Jahreshauptversammlung des Vereins deutlich. Die 354 anwesenden Vereinsmitglieder wählten unter anderem einen neuen Aufsichtsrat.

Preußen auf gutem Weg

Ein Mann am Rednerpult auf einer Bühne mit mehreren sitzenden Männern und einem Publikum vor der Bühne

Preußen-Präsident Strässer sieht den Club auf einem guten Weg

Das Budget für Spieler und die sportliche Infrastruktur habe in den vergangenen Jahren oft gekürzt werden müssen. Preußen-Präsident Christoph Strässer betonte aber, man befinde sich jetzt auf einem guten Weg.

Der Verein müsse nun daran arbeiten, sich auch abseits des Platzes wieder fest in Münster und der Region zu verankern: "Das ist eine ganz, ganz wichtige Arbeit, die jetzt vor uns liegt, das fehlte bislang und da kam auch zu Recht Kritik von Fans."

Strässer sieht Preußen auf gutem Weg

WDR Studios NRW 13.01.2020 00:46 Min. Verfügbar bis 20.01.2020 WDR Online

Kampf um den Klassenerhalt

Aus sportlicher Sicht stehen die Preußen unter Druck. Die Mannschaft kämpft um den Klassenerhalt.

Fußball | 3.Liga | Preußen Münster – 1860 München Sport im Westen 21.12.2019 01:50:30 Std. Verfügbar bis 21.12.2020 WDR

Stand: 13.01.2020, 09:06