Polizei gibt hunderte Waffen aus Iserlohn zum Verkauf frei

Händler kauft Waffen 00:30 Min. Verfügbar bis 17.07.2020

Polizei gibt hunderte Waffen aus Iserlohn zum Verkauf frei

  • Waffen nach Tod eines 81-Jährigen gefunden
  • Polizei prüfte die Waffen und gab sie an einen Händler
  • Weitere Waffen werden später verkauft

Das Landeskriminalamt prüfte die Waffen zwei Monate lang und hat sie dann größtenteils zum Verkauf frei gegeben. Bei dem Käufer soll es sich nach Polizei-Angaben vom Mittwoch (17.07.2019) um einen seriösen Waffenhändler aus dem Märkischen Kreis handeln. Der Kaufpreis ist nicht bekannt.

Verkaufserlös für Bestattungskosten

Nach dem natürlichen Tod eines 81-jährigen Iserlohners hatte das Ordnungsamt der Stadt am 25.04.2019 dessen Wohnung durchstöbert, auf der Suche nach Wertsachen, um die Beerdigung des Mannes zu bezahlen. Dabei fanden die Stadt-Mitarbeiter 500 Waffen und fünf Kilogramm Schwarzpulver in der Wohnung und im Keller des Verstorbenen.

Mit dem Erlös des Waffenverkaufes wird der Nachlasspfleger die Bestattungskosten begleichen. Weitere Schusswaffen, Säbel und Messer sollen später verkauft werden.

Stand: 17.07.2019, 15:23