Hoffnung nach Iserlohner Typisierung für 15-Jährigen

Mehrere Unterstützer der Typisierungsaktion stehen und hocken für ein Gruppenbild

Hoffnung nach Iserlohner Typisierung für 15-Jährigen

  • Möglicher Stammzellenspender für 15-jährigen Ben gefunden
  • Iserlohner Netzwerk hatte Hilfe ins Rollen gebracht
  • Es sammelte auch Spenden für die Auswertung

Bei der Typisierungsaktion für den 15-jährigen Ben, der an Leukämie erkrankt ist, ist ein möglicher Spender gefunden worden. Das ist am Sonntag (13.01.2019) in Iserlohn offiziell bekannt gegeben worden.

"Überwältigende Resonanz"

Zu der Aktion für den Jugendlichen aus Thüringen hatte Ende Oktober 2018 ein privates Netzwerk aus Iserlohn aufgerufen. Zwischen der Familie des Jugendlichen und den Helfern in Iserlohn gibt es Verbindungen. Die Resonanz sei überwältigend gewesen, hieß es am Sonntag.

Weil das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellspender-Register rund 4.000 Proben aus finanziellen Gründen aber nicht mehr auswerten kann, führte das Team kurzfristig eine Spendenaktion durch.

Dabei kamen innerhalb einer Woche mehr als 10.000 Euro zusammen. Fast 100 Sponsoren spendeten Sachgüter und Gutscheine für eine Tombola.

Bürgermeister Peter Paul Ahrens zog die Gewinner am Sonntag im Filmpalast Iserlohn. Auch ein Trikot mit Spieler-Unterschriften der Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga wurde versteigert.

Stand: 14.01.2019, 08:16