Kinderstreit eskaliert: Schlägerei am Seilersee

Ein Rettungswagen steht vor einer Notaufnahme.

Kinderstreit eskaliert: Schlägerei am Seilersee

  • Kinder geraten auf Sportplatz in Streit
  • Erwachsene mischen sich ein
  • Frau wird bewusstlos geschlagen
  • Schlägerei geht im Krankenhaus weiter

Neben mehreren kleineren Auseinandersetzungen zwischen Vatertags-Feiernden in Märkischen Kreis hatte die Polizei in Iserlohn am Donnerstagabend (30.05.2019) mit besonders hartnäckigen Streithähnen zu tun: Erst prügelten sie sich am Seilersee, dann im Krankenhaus.

Wie es zu der Schlägerei mit elf Beteiligten gekommen ist, weiß am Freitag (31.05.2019) offenbar keiner mehr genau - wohl auch, weil alle Beteiligten zumindest angetrunken waren. Die Polizei könne die Ereignisse nur lückenhaft rekonstruieren, erklärte ein Sprecher.

Frau stürzt nach Tritt in den Bauch

Die Callerbachtalsperre, auch Seilersee genannt, aus der Vogelperspektive.

Die Callerbachtalsperre, auch Seilersee genannt, ist ein beliebtes Ausflugsziel in Iserlohn.

Begonnen habe alles mit einem Streit zwischen Kindern auf dem Sportgelände nahe der Eissporthalle am Seilersee. Mehrere Erwachsene mischten sich ein, die Situation eskalierte und nach einem Tritt in den Bauch knallte eine junge Frau mit dem Kopf gegen ein Fußballtor. Sie verlor das Bewusstsein und kam erst im Rettungswagen wieder zu sich.

Zweite Begegnung in der Klinik

Fast zwei Stunden später gerieten dann fünf der Streithähne im Krankenhaus erneut aneinander. Ein Mann aus der einen Gruppe soll ohne Umschweife auf einen aus der anderen losgegangen sein und ihn im Würgegriff gepackt haben. Das Personal trennte die beiden und rief die Polizei.

Die Beamten müssen noch klären, aus welchen Gründen die beiden Gruppen in das Krankeinhaus gekommen waren und wieso sie erneut aufeinander trafen.

Stand: 31.05.2019, 15:15