Westernreiter auf Rinderfang in Iserlohn

Westernreiter jagen Bullen in Iserlohn 01:00 Min. Verfügbar bis 17.10.2019

Westernreiter auf Rinderfang in Iserlohn

  • Westernreiter fangen erstes ausgebüxtes Rind
  • Zweiter Bulle soll mit Futter angelockt werden
  • Die zwei Bullen sind vor einer Woche ausgerissen

Wildwest in Iserlohn-Grürmannsheide: Westernreiter aus Hagen haben am Sonntag (22.10.2018) einen, der ausgebüxten Bullen eingefangen. Die Rinder sind einem Bauern vor einer Woche ausgerissen und seitdem unterwegs.

Im zweiten Anlauf

Der Versuch eines Tierarztes, die Tiere zu betäuben, schlug am Donnerstag (18.10.2018) fehl. Er kam nicht nah genug an die Tiere heran. Am Wochenende haben sechs Westernreiter einen zweiten Versuch gestartet, die Rinder zu fangen. Mit Erfolg - zumindest bei einem der beiden Tiere.

Westenreiter auf Rinderfang in Iserlohn

Das Lasso im Anschlag

Ein zweiter Bulle läuft aber noch immer frei herum. Er ist besonders scheu und ließ sich nicht einfangen. Nun wird der Besitzer versuchen, den Bullen mit Futter aus dem Wald zu locken und ihn dann durch einen Veterinär zu betäuben. Der Bulle wird immer wieder an ähnlichen Orten in einem kleinen Waldstück entdeckt.

Stand: 22.10.2018, 11:53