Entwarnung in Iserlohn nach Bombendrohung

Entwarnung in Iserlohn nach Bombendrohung

Nach einer Bombendrohung am Donnerstagnachmittag (11.07.2019) waren die Moschee und umliegende Wohnhäuser in Iserlohn geräumt worden. In der Moschee wurde aber kein Sprengstoff gefunden.

Am frühen Donnerstagabend gab die Polizei Entwarnung: Auch drei spezialisierte Spürhunde hatten in der Moschee in der Iserlohner Bergwerkstraße keinen Sprengstoff gefunden. Sie war zuvor geräumt worden, ebenso wie die umliegenden Wohnhäuser. Mehrere Dutzend Menschen hatten ihre Häuser verlassen müssen.

Iserlohner Moschee

Die bedrohte Moschee

Auch mehrere Straßen waren stundenlang gesperrt, darunter der Theodor-Heuss-Ring, eine zentrale Verbindungsstraße.

Der Staatsschutz in Hagen ermittelt und will herausfinden, wer die Droh-Mails geschrieben hat.

Stand: 11.07.2019, 19:16