Hohe Inzidenzen in den Kreisen Recklinghausen und Warendorf

Das Bild zeigt eine grafische Darstellung des Coronavirus.

Hohe Inzidenzen in den Kreisen Recklinghausen und Warendorf

Die Menschen in Dorsten und Haltern müssen sich auf weitere Kontaktbeschränkungen einstellen. Im zugehörigen Kreis Recklinghausen gab es zuletzt mehr als 200 Corona-Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner.

Jetzt will der Krisenstab des Kreises darüber beraten, welche Konsequenzen die hohen Corona-Fallzahlen nun konkret für die Menschen unter anderem in Haltern und Dorsten haben werden. Am Montag soll darüber beraten werden.

Bund und Länder haben für diesen Fall vorgesehen, dass Bürger sich in ihrer Freizeit nicht mehr als 15 Kilometer von ihrem Wohnort wegbewegen dürfen.

Zuletzt waren der Inzidenzwert auch im Kreis Warendorf der kritischen Grenze von 200 Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner sehr nah gekommen. Der Kreis Coesfeld hingegen verzeichnet seit Tagen die landesweit niedrigsten Neuansteckungs-Quote.

Stand: 11.01.2021, 07:24