Intercity sorgt für Probleme

03:20 Min. Verfügbar bis 27.05.2023

Probleme auf der Siegener IC-Bahnstrecke

Stand: 27.05.2022, 17:50 Uhr

Seit Dezember fährt auf der Bahnstrecke zwischen Siegen und Dortmund alle zwei Stunden ein Intercity. Der Verkehrsclub Deutschland und viele Bahnkunden klagen, dass der Fernzug sehr unpünktlich ist und manchmal ganz ausfällt.

Von Ulf Priester

Siegen Hauptbahnhof kurz vor sieben. Norbert Profus will mit dem Intercity zur Arbeit nach Hagen. Der ist fünf Minuten verspätet. "Der ist meistens zu spät“, sagt der Pendler. "In Iserlohn-Letmathe kriege ich dann den Anschluss nach Hagen nicht und muss dann eine halbe Stunde in Letmathe warten."

Intercity fährt in Bahnhof ein

Kommt der Zug oder fällt er aus?

Aber der IC Richtung Letmathe kommt zumindest. Susanne Hermann will mit dem IC Richtung Frankfurt zum Katholikentag nach Stuttgart. "Zug fällt aus" steht auf der elektronischen Anzeige. Das ärgert sie, denn am Abend vorher hat sie extra noch kontrolliert, ob der Zug nach Plan fahren wird.

IC lässt Siegener Hauptbahnhof aus

Susanne Hermann hat Glück, dass sie schon eher am Hauptbahnhof war. Sie schafft es noch zum Bahnhof Siegen-Weidenau, um dort in den IC zu steigen. Der Intercity hatte schon vorher Verspätung. Um die Zeit wieder reinzuholen, wird der Halt am Siegener Hauptbahnhof ausgelassen.

Denn der Siegener Hauptbahnhof muss wegen der Streckenführung als Kopfbahnhof anfahren. Und das kostet viel Zeit. Aus dem gleichen Grund fällt um 9:00 Uhr am Hauptbahnhof Siegen auch der IC Richtung Iserlohn-Letmathe aus.

Segen für Nordseereisende – Fluch für Nahverkehr

Der IC um 11 Uhr Richtung Dortmund ist pünktlich. Karola Gehrer aus Burbach freut sich. Sie fährt mit einer Freundin für das verlängerte Wochenende nach Norderney. Und dieser Vormittags-Zug bringt sie bequem bis Norddeich-Mole – ohne umzusteigen.

IC nach Dortmund mit Verspätung angezeigt

Verspätungen und Zugausfälle sind an der Tagesordnung

Der Intercity in die andere Richtung kommt allerdings wieder verspätet. Ebenso wie der IC Richtung Frankfurt. Liv Keseberg und ihre Freundinnen sind in Finnentrop zugestiegen und wollen nach Aachen. Durch die 30-minütige Verspätung verpassen sie den Anschlusszug und müssen eine Stunde warten.

Walter Schindler vom Verkehrsclub Deutschland zeigt eine Statistik, wonach der 9-Uhr-IC im vergangenen Monat nur in 40 Prozent aller Fälle pünktlich war. "Die Regionalbahn, die vorher an Stelle des Intercitys fuhr ist zuverlässig gewesen. Aber die ist eben durch den unzuverlässigen IC ersetzt worden."

Bahn hat Arbeitsgruppe eingesetzt

Die Deutsche Bahn AG teilt auf Nachfrage mit, dass sie eine Arbeitsgruppe eingesetzt hat. Die soll die bestehenden Problem untersuchen, um die Pünktlichkeit der IC-Linie insgesamt schnellstmöglich und nachhaltig zu verbessern. Wann es die Verbesserungen geben soll lässt die Bahn offen.

Ausgefallene Züge auf Anzeigetafel

Die Bahn will die Ausfälle untersuchen

Walter Schindler vom VCD schlägt vor, den Intercity nicht mehr in den Siegener Hauptbahnhof einfahren zu lassen. Wenn der IC von vorneherein nur über Siegen-Weidenau führe, könnten sich alle darauf einstellen. Und der sonst geschätzte Fernzug hätte mehr Puffer, um Verspätungen auszugleichen.

Über dieses Thema berichtete die WDR Lokalzeit Südwestfalen am 25. Mai 2022 im Fernsehen.