Impfaktion bei Tafeln im Kreis Steinfurt

Tafeln: Wie läuft die Essens-Ausgabe unter 2G? Lokalzeit Münsterland 07.12.2021 03:11 Min. Verfügbar bis 07.12.2022 WDR Von Andrea Walter

Impfaktion bei Tafeln im Kreis Steinfurt

Im Kreis Steinfurt bekommen die Nutzer der Tafeln ein Impfangebot. An vielen Orten ist die niederschwellige Impfaktion ein großer Erfolg. In Ibbenbüren gab es die Aktion jetzt zum zweiten Mal.

Wo sonst Lebensmittel, Kleidung und Hygieneartikel bei der Tafel in Ibbenbüren ausgegeben werden, gibt es am Dienstag auch noch eine Corona-Impfung. Der Kreis Steinfurt hat solche Impfaktionen bereits seit Mitte Oktober bei allen Tafeln des Kreises durchgeführt, bisher immer mit großem Erfolg. Allein bei der ersten Impfaktion in Ibbenbüren kamen rund 200 Menschen.

Impfangebot speziell für Hilfebedürftige

Menschenschlange vor einem Gebäude

Anstellen auch bei der zweiten Impfaktion bei der Tafel Ibbenbüren

Das Angebot ist speziell für Hilfebedürftige, also für die Nutzer der Tafel. In Ibbenbüren stehen am Dienstag aber auch Menschen in der Schlange, die sich einfach möglichst kurzfristig ihre Impfung abholen wollen. Eher ein Querschnitt der Gesellschaft. Aber auch das sei okay, sagt eine Helferin vom Sozialdienst katholischer Frauen, der die Tafel in Ibbenbüren betreibt. "Jeder ist willkommen", sagt auch Friedhelm Thielen vom Kreis Steinfurt.

Zweite Impfaktion bei Ibbenbürener Tafel

Es ist bereits die zweite Impfaktion bei der Ibbenbürener Tafel, die Nachfrage deutlich geringer. Es sind Dutzende und nicht mehr Hunderte, die wegen der Impfung anstehen. Jeder der möchte, wird heute hier geimpft werden. Ob es noch eine weitere niederschwellige Impfaktion bei den Tafeln geben soll, will der Kreis Steinfurt darum noch entscheiden.

Stand: 07.12.2021, 20:00