Dülmener Pflegedienst organisiert Impfbegleitung

Kreis Coesfeld sucht Impfbegleiter Lokalzeit Münsterland 05.01.2021 02:15 Min. Verfügbar bis 05.01.2022 WDR Von Hartmut Vollmari

Dülmener Pflegedienst organisiert Impfbegleitung

Für die Coronaschutzimpfung von Senioren im Impfzentrum in Dülmen werden freiwillige Impfbegleiter gesucht. Dafür hat ein privater Pflegedienst eine Initiative gestartet.

Ein leerer Wartebereich, der mit Pfeilen und Bannern ausgeschildert ist.

Im Impfzentrum Dülmen soll im Februar der Betrieb anlaufen

Das Impfzentrum des Kreises Coesfeld ist in Dülmen im Event-Bereich der Autofabrik Wiesmann aufgebaut. Ab Anfang Februar sollen auch dort die Impfungen der über 80-Jährigen starten. Sie sollen in den nächsten Wochen angeschrieben werden. Viele leben noch im eigenen Haushalt, sind aber trotzdem auf Hilfe angeweisen, wenn sie sich impfen lassen wollen.

Eine ältere Frau sitzt an einem Tisch, auf der anderen Seite steht eine Frau. Beide tragen eine weiße FFP2-Maske.

Etliche Senioren benötigen Begleitung

Zwar bezahlen die Krankenkassen gegebenenfalls den Transport per Fahrdienst zum Impfzentrum, aber beim Aufenthalt sind die Senioren dann auf sich allein gestellt. Ein Dülmener Pflegedienst will darum den Einsatz von freiwilligen Begleitern koordinieren, zumindest für die nähere Umgebung von Dülmen.

Mitstreiter gesucht

Rund 30 Helferinnen und Helfer haben sich schon gemeldet. Für die von ihm koordinierten Freiwilligen in Dülmen bietet der Pflegedienst sogar kostenlose Schnelltests an. Für das weitere Kreisgebiet werden Mitstreiter gesucht, die ähnliches in ihren Kommunen organisieren.

Stand: 06.01.2021, 11:28