Illegale Arbeiter auf Amazon-Baustelle in Oelde

Schatten eines Bauarbeiters

Illegale Arbeiter auf Amazon-Baustelle in Oelde

Auf einer Baustelle für ein neues Logistikzentrum des Onlinehändlers Amazon in Oelde hat der Zoll neun illegal beschäftigte Bauarbeiter entdeckt. Weitere werden überprüft.

Das Hauptzollamt Bielefeld hat auf der Großbaustelle des Versandhändlers Amazon in Oelde illegale Arbeiter entdeckt. Mindestens neun Männer aus Osteuropa werden jetzt vermutlich ausgewiesen.

Sieben Rumänen hatten gefälschte griechische Ausweise bei sich, ein Weißrusse und ein Albaner hatten keine Arbeitserlaubnis.

Möglicherweise weitere illegale Arbeitsverhältnisse

Das Zollamt kontrollierte fast 150 Betonarbeiter und Eisenflechter und geht davon aus, dass nach dem genaueren Überprüfen der Personalien weitere illegal Beschäftigte auffliegen werden.

Die Behörde war durch einen Hinweis auf den Amazon-Neubau an der A2 aufmerksam geworden. Dort entsteht ein neues Logistikzentrum des Versandhändlers. Es soll nächstes Jahr eröffnet werden.

Stand: 11.10.2018, 11:36