Verwahrloste Hunde in Bocholt gerettet

Hundewelpen liegen in einem verdreckten Hundekörbchen.

Verwahrloste Hunde in Bocholt gerettet

Auf einem Hof in Bocholt-Liedern hat die Polizei mehrere verwahrloste Hunde entdeckt. Sie waren bei großer Hitze teils krank und ohne Wasser eingesperrt.

Den Polizisten bot sich am Freitagnachmittag ein schreckliches Bild: Bei Temperaturen von 35 Grad waren die Hunde in Hühnerställen eingesperrt, ohne Wasser und völlig verwahrlost. Die Polizisten alarmierten Tierärzte vom Kreis Borken, die die Hunde mitnahmen und artgerecht unterbrachten.

Zeuge informierte die Polizei

Wie die Polizei am Montag berichtete, hatte sich ein Zeuge bei ihr gemeldet: Unbekannte hätten ihm Hunde angeboten. Daraufhin kontrollierten Polizisten einen Transporter mit rumänischen Kennzeichen in Isselburg.

"Keine Hunde transportiert"

Im Fahrzeug saßen sechs Rumänen, lebende Tiere fand die Polizei bei ihnen aber nicht. Auf der Ladefläche des Anhängers standen mehrere Transportboxen, zum Teil mit Hundekot stark verdreckt, berichtete die Polizei weiter. Die Männer gaben allerdings an, keine Hunde transportiert zu haben. Sie führten die Polizei dann aber zu dem Hof in Bocholt-Liedern. Näheres ist bislang nicht bekannt.

Stand: 21.06.2021, 14:31