Neue Pläne für Hotel-Ruine in Haltern

Luftaufnahme des verfallenen Hotels, dessen Dach eingestürzt ist

Neue Pläne für Hotel-Ruine in Haltern

Eine gemeinnützige Stiftung aus Essen hat am Donnerstagabend (14.06.2018) Pläne vorgestellt, wonach sie für einen zweistelligen Millionen-Betrag ein neues Hotel in unmittelbarer Nachbarschaft der heutigen Ruine bauen will.

Auf dem Gelände der ausgebrannten und völlig verfallenen Seestern-Ruine soll zudem künftig eine Ferienanlage entstehen. Laut den Investoren der Stiftung "Frank Sales Haus" soll etwa die Hälfte der Arbeitsplätze in dem Hotel mit Menschen mit Behinderung besetzt werden.

Der Abriss der Hotelruine soll starten, sobald die Stadt Haltern endgültiges Planungsrecht geschaffen hat. Eine erste Hürde nahm das ehrgeizige Projekt am Donnerstagabend (14.06.2018) im Stadtentwicklungsausschuss. Seit gut 20 Jahren liegt das Seestern-Gelände inzwischen brach. Die Grundeigentümer weigerten sich lange Zeit, den ausgebrannten Komplex abzureißen.

Stand: 15.06.2018, 07:50