Viel Kritik an geplantem Hotel in Rheine

Grundstücksskizze von einem geplanten Hotel-Neubau in Rheine

Viel Kritik an geplantem Hotel in Rheine

Von Nicole Albers

  • Hotel mit fünf Stockwerken
  • Kritiker befürchten mehr Verkehr
  • Einwände noch möglich

In Rheine gibt es Widerstand gegen ein geplantes Hotel, dieses soll fünf Stockwerke hoch werden. Viele Bürger fürchten, dass sich ihr Ortsteil Bentlage verändert, seinen ländlichen Charme verliert. Deutsch-türkische Investoren möchten auf dem 30.000 Quadratmeter großen Areal eine Anlage mit Wellness-, Kongress- und Eventbereich errichten.

Sorge um den Charakter der Region

Der Eingang zum Kloster Bentlage

Das Kloster Bentlage liegt in der Nähe des geplanten Hotelgeländes

"Bentlage wäre danach nicht mehr das, wie wir es kennen und schätzen", meint zum Beispiel Doris Friedrichs vom "Förderverein Kloster/Schloß Bentlage". Die Gegend ist für viele Besucher ein Anziehungspunkt. In direkter Umgebung befinden sich der Naturzoo, das Kloster Bentlage, die Saline und auch das Gertrudenstift.

Die Kritiker fürchten unter anderem, dass in dem Hotel Großveranstaltungen wie etwa Hochzeiten stattfinden. Die Folgen wären ihrer Meinung nach mehr Verkehr und Lärm. Zubringer zum Hotel soll nach derzeitigen Plänen eine Allee sein, die unter Naturschutz steht.

Sachliche Bürgerversammlung

Ihre Kritik äußerten viele Anwohner auch bei einer Bürgerversammlung am Mittwochabend (27.02.2019). Vor rund 200 Teilnehmern erläuterte die Stadt dabei in sachlicher Atmosphäre die Pläne. Sie sucht schon seit Jahren einen Investor für dieses Gelände. Bis zum 4. März 2019 haben Bürger noch die Möglichkeit, Einwände gegen das Vorhaben bei der Stadt zu einzureichen.

Stand: 27.02.2019, 22:30