Neue Studie: Homeschooling für Eltern eine Belastung

Eine Frau sitzt mit ihren drei Kindern im Wohnzimmer und hilft ihren Kindern bei ihren Aufgaben für die Schule

Neue Studie: Homeschooling für Eltern eine Belastung

Für viele Eltern ist Berufstätigkeit und das Unterrichten ihrer Kinder zuhause kaum miteinander zu vereinbaren. Das geht aus einer neuen Studie der Universität Bielefeld hervor.

Die Studie der Medizinischen Fakultät der Uni Bielefeld und der Uniklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Evangelischen Klinikum Bethel bestätigt eine massive familiäre Belastung durch Homeschooling. "Erwerbstätigkeit und Homeschooling sind für viele Eltern kaum miteinander zu vereinbaren und damit nehmen ihre Zufriedenheit und das allgemeine Wohlbefinden ab", sagt Professor Michael Siniatchkin vom Klinikum Bethel.

Eltern jüngerer Kinder stark belastet

Der Studie zufolge sind vor allem Eltern jüngerer Kinder besonders stark belastet, weil sie neben der Berufstätigkeit auch noch die Rolle der Lehrkraft übernehmen müssen, teilte die Universität Bielefeld am Dienstag mit. Gerade bei den Grundschulkindern komme es im Homeschooling neben Verständnisproblemen zusätzlich zu Motivations- und Konzentrationsproblemen.

Streit und Unsicherheit im Homeschooling

Mehr als die Hälfte der Kinder in der ersten bis vierten Klasse muss demzufolge regelmäßig von den eigenen Eltern beim Lernen motiviert werden. Dies werde von den meisten Eltern als sehr herausfordernd empfunden und führe auch dazu, dass mehr als die Hälfte der Mütter und Väter jüngerer Kinder gereizt und ungeduldig auf die Fragen des Nachwuchses antworte.

Zufriedenheit der Eltern nimmt ab

Viele Eltern gaben an, dass durch Homeschooling die eigene Zufriedenheit und das Wohlbefinden abnehmen, erläuterte Michael Siniatchkin vom Evangelischen Klinikum Bethel. Bei mehr als 60 Prozent der Familien mit Grundschulkindern komme es dadurch zu Hause häufig zu Streit. Bei den Eltern von Schülerinnen und Schülern der Klassen 11 bis 13 berichteten davon noch zehn Prozent.

517 Eltern beteiligten sich an Online-Befragung

An der Studie nahmen 517 Eltern von Kindern der ersten bis 13. Stufe teil. Die Eltern hatten sich von November 2020 bis Februar 2021 zu verschiedenen Aspekten des Homeschoolings geäußert. Die Ergebnisse der Studie sind in der Zeitschrift Psychotherapie Aktuell erschienen, dem Verbandsorgan der Deutschen Psychotherapeutenvereinigung.

Coronadefizite durch Homeschooling

WDR 3 Mosaik 12.04.2021 06:31 Min. Verfügbar bis 12.04.2022 WDR 3


Download

Ein Jahr #CoronaEltern – Familien am Limit

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 05.05.2021 21:33 Min. Verfügbar bis 04.05.2022 WDR 5 Von Simone Schlosser


Download

Stand: 01.06.2021, 17:07