Hoesch Bausysteme in Kreuztal wird geschlossen

Hoesch Bausysteme in Kreuztal wird geschlossen 00:30 Min. Verfügbar bis 24.01.2020

Hoesch Bausysteme in Kreuztal wird geschlossen

  • 140 Arbeitsplätze gehen verloren
  • Kingspan: Andere Standorte wettbewerbsfähiger
  • IG Metall fordert Sozialplan

Das Hoesch-Werk in Kreuztal fahre Millionenverluste ein, erklärte der Eigentümer, die Kingspan-Gruppe aus Wesel, am Mittwoch (23.01.2019). Sie hat weitere Standorte in Europa. Diese seien deutlich wettbewerbsfähiger. Deshalb will das Unternehmen die Produktion von Dach- und Dämmplatten aus Eichen verlagern.

Ein Dämpfer fürs benachbarte Stahlwerk

Vor sieben Jahren hatte Thyssen-Krupp den Werksteil in Eichen an Kingspan verkauft. Die Schließung dürfte auch das Eichener Stahlwerk zu spüren bekommen. Es liefert große Mengen Bandstahl an den Nachbarn auf dem selben Werksgelände.

Die IG Metall will nun einen Sozialplan aushandeln. Kingspan werde sich "auf eine harte Auseinandersetzung gefasst machen müssen", kündigt Metaller Andree Jorgalla an. Die Eigentümer "wollen ein Werk schließen, obwohl sie weltweit Millionengewinne machen". Die Menschen brauchten jetzt "eine Transfermaßnahme, und genauso haben wir auch Menschen, die schnell einen neuen Job brauchen."

Stand: 24.01.2019, 18:29

Weitere Themen