Ein Streifzug durch die Computergeschichte im Heinz Nixdorf MuseumsForum

Das wohl weltweit größte Computermuseum in Paderborn hat am Sonntag seinen 25-jährigen Geburtstag gefeiert. Das HNF zeigt vom Ursprung des Schreibens und Rechnens vor 5.000 Jahren bis heute die Entwicklung der Informationstechnik.

Als der damalige Kanzler Helmut Kohl vor genau 25 Jahren das Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn eröffnete, gab es in privaten Haushalten noch kein Internet. Smartphones waren Zukunftsmusik und eine Festplatte mit einem Terrabyte Speicher war kaum vorstellbar.

2,8 Millionen Besucher zwischen Telefonanlage und Roboter

Das mit 6.000qm Fläche weltweit größte Computermuseum in Paderborn entwickelt sich ständig weiter. Allein schon aus dem Grund, dass es tagtäglich Neuentwicklungen gibt.

Zum 25-jährigen Jubiläum wurde die Dauerausstellung zur Computer- und Informationsgeschichte erweitert. Außerdem laufen aktuell zwei Sonderausstellungen. "Papierflieger und Gummitwist" zeigt an interaktiven Stationen für Kinder und Familien, wie Programmieren und Informatik funktionieren. Eine zweite Sonderausstellung zeigt im Eingangsbereich die Highlights des Museums im letzten Vierteljahrhundert.

Informatik zum Mitmachen - Heinz Nixdorf Museum Paderborn WDR 3 Mosaik 11.10.2021 04:21 Min. Verfügbar bis 11.10.2022 WDR 3

Download