Hilchenbach: Schüler üben kritischen Umgang mit Social Media

Schülerinnen mit Tablet und Smartphone

Hilchenbach: Schüler üben kritischen Umgang mit Social Media

Gewalt und Hetze in den sozialen Netzwerken: Das war drei Tage lang Thema für rund 100 Hilchenbacher Oberstufenschüler.

Bei dem Camp sollten die Schüler des Stift-Keppel-Gymnasium lernen, Inhalte kritisch zu bewerten, "auf Augenhöhe" mit den Dozenten von der Initiative BG3000 aus Bonn, betont Matthias Bremmekamp von der Initiative.

Man wolle "die jungen Menschen befähigen", auf Kanälen wie Youtube, Instagram und Facebook "nicht nur als passiver Konsument unterwegs zu sein, sondern auch das Geschäft dahinter zu verstehen."

Für das "Smart Camp" zeichnete die Konrad-Adenauer-Stiftung verantwortlich.

Stand: 12.10.2018, 16:22