Die Spurensicherung hat das Haus der Familie abgesperrt.

Polizei schießt auf Randalierer in Enger

Stand: 04.11.2022, 12:43 Uhr

Bei einem Einsatz im Kreis Herford hat mindestens ein Polizist am Donnerstag mehrere Schüsse auf einen Mann abgegeben. Dieser habe zuvor randaliert.

Am Donnerstagabend muss es in dem Wohnviertel im Engerschen Ortsteil Belke-Steinbeck zu einem Vorfall gekommen sein, bei dem die Polizei mehrere Schüsse auf einen Mann abgegeben haben soll. Zeugen schildern, dass der Sohn der Familie, die in einer Doppelhaushälfte lebt, panisch bei den Nachbarn geklingelt habe. Sein Vater habe Teile des Hauses angezündet und versucht, sich das Leben zu nehmen.

Ehestreit war eskaliert

Seine Mutter habe die Scheidung verlangt und daraufhin sei der Streit eskaliert. Als die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr eintrafen, kam der Mann kurze Zeit später aus dem Haus. Er habe mit einem Messer hantiert, berichten Polizei und Staatsanwaltschaft Bielefeld. Daraufhin fielen laut Aussagen der Nachbarn drei Schüsse seitens der Polizei und der 59-Jährige wurde getroffen.

Schwere Verletzungen durch Brand

Er schwebt aktuell in Lebensgefahr und wurde in eine Spezialklinik gebracht. Die Polizei betont aber, dass der Grund für den kritischen Zustand des Mannes die Brandverletzungen seien, nicht die Schussverletzungen.

Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Schüsse in Enger: Nachbarn berichten

00:46 Min. Verfügbar bis 04.11.2023