Toter in Hiddenhausen: Mordanklage gegen Brüder

Der Fundort wird von der Mordkommission untersucht

Toter in Hiddenhausen: Mordanklage gegen Brüder

  • Mann mit Messerstichen in Hiddenhausen getötet
  • Tatverdacht gegen zwei Männer aus Herford
  • Staatsanwaltschaft klagt Brüder wegen Mordes an

Die Staatsanwaltschaft hat Mordanklage gegen ein Brüderpaar aus dem Kreis Herford erhoben. Die 30 und 32 Jahre alten Männer sollen Ende Mai dieses Jahres einen 31-Jährigen Mann in Hiddenhausen im Kreis Herford mit mehr als 20 Messerstichen ermordet haben.

Verdächtige bestreiten die Tat

Die Polizei ging in ihren Ermittlungen davon aus, dass eine Auseinandersetzung am Vortrag zwischen den beiden und dem späteren Opfer Hintergrund für die Tat gewesen sein könnte.

Die beiden Angeklagten sitzen seit Juni in Untersuchungshaft und haben bislang nichts zu den Vorwürfen gesagt.

Leiche lag auf offener Straße

Die Leiche war am Abend des 30.05.2019 gegen 23 Uhr auf der Bünder Straße, kurz vor der Kreuzung Löhner Straße, entdeckt worden. Der Mann war mit mehreren Messerstichen getötet worden.

Kompakt Lokalzeit OWL 16.10.2019 Verfügbar bis 23.10.2019 WDR

Stand: 16.10.2019, 16:14