Container-Unterricht an Herforder Schule

Flatterband hängt vor dem Eingang zum abgesperrten Bereich am Ravensberger Gymnasium in Herford

Container-Unterricht an Herforder Schule

  • Räume für Biologie, Physik und Chemie betroffen
  • Container-Unterricht bis 2022
  • Abriss des gesperrten Fachtraktes wird diskutiert

Am Ravensberger Gymnasium haben am Montag (17.06.2019) die Arbeiten für den Aufbau von Unterrichtscontainern begonnen. Im März mussten 13 Fachräume – darunter Physik, Biologie und Chemie – wegen Fehlern beim Brandschutz gesperrt werden.

Schuldfrage bei Brandschutzfehlern weiter unklar

Die Räume waren erst vor Kurzem für 1,2 Millionen Euro saniert worden. Wer für den fehlerhaften Brandschutz die Verantwortung trägt, ist weiterhin völlig unklar.

Im Juli kommen die dreigeschossigen Container an, in denen bis mindestens 2022 Unterricht stattfinden soll.

Möglicher Abriss und Neubau des gesperrten Traktes

Doch auch am übrigen Schulgebäude soll etwas getan werden. Deshalb wird Ende Juni darüber beraten, wie es überhaupt mit der Schule weitergeht. Die Verwaltung favorisiert den Abriss und Neubau des gesperrten Fachtraktes sowie die Sanierung des übrigen Gebäudes.

Stand: 18.06.2019, 06:55

Weitere Themen