Siegen: Hase bricht in Metzgerei ein

Eine Polizistin hält einen Hasen in einem Karton vor die Kamera

Siegen: Hase bricht in Metzgerei ein

Einen ungewöhnlichen Einbrecher musste die Polizei in Siegen-Eiserfeld in Gewahrsam nehmen: Ein Hase war in eine Metzgerei eingedrungen.

Todesmutig hoppelte der Hase dort durch die Küche. Aber er hatte Glück: Laut Polizei boten die Metzger "dem - wie sich herausstellte - hungrigen Hasen einen 100% vegetarischen Salat an."

Außerdem sei auf den Angebotstafeln der Metzgerei nirgends etwas von frischem Hasen zu lesen gewesen. "Das unerschrockene Tier nahm dankend an und mümmelte gelassen", so die Polizei.

Motiv: Abenteuerlust

Die dazugerufenen Polizeibeamten nahmen den vierbeinigen Einbrecher dann in Gewahrsam. Sie konnten inzwischen auch die Besitzerin des Hasen ausfindig machen.

Und die klärte das Motiv für den Einbruch in die Metzgerei auf, teilte die Polizei mit: "Der noch junge Hase, der ausgebüxt war, sei sehr abenteuerlustig."

Stand: 14.08.2020, 18:50