Handwerker im Münsterland in glänzender Stimmung

Archiv: Elektroinstallateur bei der Arbeit

Handwerker im Münsterland in glänzender Stimmung

  • Gute Geschäftslage bei 65 Prozent der Betriebe
  • Firmen finden kaum noch Personal
  • Fast neun Wochen Wartezeit

Die meisten Handwerksbetriebe sind hoch zufrieden. Das ist das Ergebnis der Herbst-Konjunkturumfrage, die die Handwerkskammer Münster am Freitag (30.11.2018) vorgestellt hat. Danach schätzen 65 Prozent der Betriebe im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region ihre aktuelle Geschäftslage als "gut" ein. Binnen eines Jahres ist das ein Plus von zehn Prozentpunkten.

Handwerkskammer: "Neuer Herbstrekord"

Mit Blick auf ihre seit 1977 durchgeführten Konjunkturumfragen spricht die Kammer von einem "neuen Herbstrekord." Die Entwicklung gleiche einem Höhenflug - und der ist aus Sicht der allermeisten Betriebe noch längst nicht zu Ende. Jeder fünfte Firmeninhaber prognostiziert sogar, dass sich die Geschäftslage in den kommenden sechs Monaten noch weiter verbessert. 76 Prozent erwarten eine gleichbleibende Konjunktur, nur fünf Prozent eine Verschlechterung.

Jeder dritte Betrieb hat seine Preise erhöht

Das Bild zeigt Dachdecker, die ein Solarmodul auf einem Dach montieren.

Der Boom hat aber auch seine Kehrseiten. Die Handwerksbetriebe finden nicht genug Lehrlinge und Gesellen, um all die Aufträge schnell zu erledigen. Wer heute einen Handwerker bestellt, muss im Schnitt fast neun Wochen warten. Mitunter muss der Auftraggeber auch mehr bezahlen: Jeder dritte Handwerksbetrieb hat seine Preise erhöht.

Stand: 30.11.2018, 13:31

Weitere Themen