Eine Industrieelektrikerin montiert einen Schaltkreis

Lieferengpässe belasten Handwerk im Münsterland

Stand: 14.02.2022, 14:36 Uhr

Viele Handwerksbetriebe im Münsterland haben mit enormen Lieferengpässen zu kämpfen. Wegen Corona stocken noch viele Lieferketten.

Aktuell klagen 95 Prozent der Betriebe über Beschaffungsprobleme. Vor allem Metalle, Elektronikteile wie Mikrochips und Kunststoffe sind Mangelware, teilte die Handwerksammer Münster am Montag mit. Sie bezieht sich auf eine Umfrage, an der 600 Betriebe aus der Region teilgenommen hatten. Demnach fehlen aber auch Dämmstoffe und Holz.

Kfz-Branche besonders betroffen

Unter den Lieferengpässen leide das Kraftfahrzeuggewerbe am meisten. Probleme hätten aber auch Metall- und Elektromaschinenbauer.

Aufträge werden verschoben

60 Prozent der betroffenen Betriebe müssten deshalb derzeit ihre Aufträge verschieben oder sogar stornieren. Viele Firmen beklagen zudem steigende Einkaufspreise.