Unfall mit zwei Schwerverletzten bei Halver

Symbolbild Blaulicht Polizei

Unfall mit zwei Schwerverletzten bei Halver

Ein riskantes Überholmanöver hat am Dienstagabend auf der B229 bei Halver zu einem Unfall mit vier Fahrzeugen geführt. Zwei Fahrer wurden schwer verletzt.

Trotz Überholverbots und mit "deutlich überhöhter Geaschwindigkeit" wollte der 29-jährige Fahrer eines SUV einen vorausfahrenden Pkw überholen, so die Polizei. Auf der Gegenspur bog eine Fahrerin in die Bundesstraße ein, und außerdem kam ein weiteres Fahrzeug entgegen. Alle vier Autos kollidierten.

Die B229 musste für drei Stunden gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 60.000 Euro. An der Stelle sei es schon öfter zu schweren Unfällen gekommen.

Stand: 12.08.2020, 07:31

Weitere Themen