Feuerwehr rettet Seglerin in Haltern

Eine Frau hockt mit dem Rücken zur Kamera auf einem kleinen Segelboot, auf einem Nachbarboot zwei Retter

Feuerwehr rettet Seglerin in Haltern

Großeinsatz am Halterner Stausee: Die Feuerwehr musste hier am Sonntagnachmittag eine Seglerin retten, sie war gekentert.

Die Feuerwehr war mit rund 70 Einsatzkräften angerückt, mit dabei Helfer der DLRG und eine Taucherstaffel. Anfangs waren die Retter davon ausgegangen, dass mehrere Kinder im Wasser seien. Vor Ort sahen sie dann eine gekenterte Seglerin.

Gegen eine Rohrleitung geraten

Offenbar war sie mit ihrem Boot gegen eine Rohrleitung geraten, die für den Sandabbau nötig ist. Der teils stürmische Wind drückte ihr Boot gegen die knapp oberhalb der Wasserfläche liegende Leitung und wehte es schließlich um.

Seglerin trug wärmenden Neoprenanzug

Die 29-Jährige aus Haltern konnte offenbar unversehrt gerettet werden. Ihr Boot konnten die Helfer aufrichten und es mit der Seglerin an Bord zurück zum Anlegesteg schleppen. Die Frau hatte einen vor der Kälte schützenden Neopren-Anzug getragen. Nach rund einer Stunde war der Einsatz vorbei.

Stand: 28.03.2021, 17:20

Weitere Themen