Stadionneubau in Haltern fällt deutlich kleiner aus

Christoph Metzelder stellt die Stadionpläne vor

Stadionneubau in Haltern fällt deutlich kleiner aus

Der geplante Stadionneubau in Haltern fällt deutlich kleiner aus als ursprünglich geplant. Das hat der Vorsitzende des TuS Haltern, Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder, am Freitag (26.10.2018) auf der Jahreshauptversammlung bekannt gegeben.

Der Verein hat sich entschieden, nur noch eine große Tribüne plus Gastronomie für rund vier Millionen Euro zu bauen. Ursprünglich sollte ein Stadionneubau für zehn Millionen Euro entstehen.

farbige Modellzeichnung eines Fußballstadions mit Tribünen und Spielfeld

So sollte das neue Stadion aussehen

Die größere Lösung sei aktuell ohne öffentliche finanzielle Mittel nicht umzusetzen, so der frisch wiedergewählte Club-Chef Christoph Metzelder auf der Jahreshauptversammlung. Bis Anfang 2019 will der Verein die Planungen für den Neubau abschließen.

Stand: 29.10.2018, 12:07

Weitere Themen