Landgericht Hagen: Lange Haftstrafen für Einbrecher

Die Fassade des Landgerichts Hagen

Landgericht Hagen: Lange Haftstrafen für Einbrecher

  • Langjährige Haftstrafen für Einbrecher aus Altena und Halver
  • Landgericht Hagen verurteilt Täter u.a. wegen Wohnungseinbrüchen
  • Täter machten 75.000 Euro Beute

Wegen mehrerer Wohnungseinbrüche sind drei Männer aus Altena und Halver am Montag (29.06.2020) vom Landgericht Hagen zu Freiheitsstrafen verurteilt worden. Die beiden Brüder aus Altena und ein Freund aus Halver waren unter anderem wegen mehrerer Wohnungseinbrüche und räuberischer Erpressung angeklagt.

Dem 22-jährigen Haupttäter konnten zehn Einbrüche nachgewiesen werden. Dabei soll er rund 75.000 Euro erbeutet haben. Außerdem soll er seinem Vermieter gedroht haben, ihn als Triebtäter darzustellen, falls dieser nicht rund 5.000 Euro zahle.

Altenaer Haupttäter muss für 5 Jahre und 8 Monate in Haft

Nun muss der Altenaer für fünf Jahre und acht Monate in Haft, die beiden anderen für etwas über zwei und etwas über drei Jahre. Außerdem müssen zwei der drei Männer, die alle eine lange Vorstrafenliste haben, in eine Entziehungseinrichtung.

Stand: 29.06.2020, 16:24