Ballast soll Tiefgarage in Münster retten

Paletten mit schwarzen Säcken, dahinter ein Radlader

Ballast soll Tiefgarage in Münster retten

  • Kraftakt an der Hafenmarkt-Baustelle
  • Steigendes Grundwasser als Gefahr
  • Paletten mit Steinen als Ballast

Kraftakt am geplanten Hafenmarkt in Münster: Auf einer Tiefgarage sind am Mittwoch (30.10.2019) tonnenschwere Gewichte verteilt worden. Ansonsten könnte steigendes Grundwasser das Parkdeck nach oben drücken und einen Millionenschaden auslösen, befürchtet der Investor.

Baustelle ruht seit Monaten

Auf der bereits fertigen Tiefgarage soll das Einkaufszentrum Hafenmarkt entstehen. Allerdings: Die Baustelle ruht seit Monaten. Im Februar hatte ein Gericht einen Baustopp verhängt. Der Tiefgarage fehlt nun das Gegengewicht durch darüberliegende Stockwerke.

Radlader verteilt Ballast

Das Wasser wird zwar abgepumpt, das reicht aber nicht. Am Morgen brachten zehn Lkw 180 Paletten mit Steinen, jeweils eingeschweißt in schwarzer Folie. Ein Radlader verteilte diesen Ballast auf dem Dach der Tiefgarage.

Neuer Bebauungsplan nötig

Wann es auf der stillgelegten Baustelle regulär weitergeht, weiß im Moment niemand. Die Stadt arbeitet an einem neuen Bebauungsplan. Eigentlich hätte nach den ursprünglichen Zeitplänen der Hafenmarkt in diesem November eröffnen sollen.

Hafenmarkt-Baustelle wird beschwert Lokalzeit Münsterland 30.10.2019 01:41 Min. Verfügbar bis 30.10.2020 WDR Von Petra Brönstrup

Stand: 30.10.2019, 20:00

Weitere Themen