Einmaliges Häftlingsprojekt in Sassenberg

Klettergerüst auf Kita-Gelände

Einmaliges Häftlingsprojekt in Sassenberg

  • Ehrenamtliche Arbeit von Inhaftierten
  • Außenanlagen von Kitas werden saniert
  • Wiedereingliederugsprojekt im offenen Vollzug

In Sassenberg ist am Freitag (21.02.2020) ein bundesweit einmaliges Projekt vorgestellt worden. Es heißt "Manpower" und soll bei der Wiedereingliederung von Strafgefangenen helfen. Inhaftierte aus dem offenen Vollzug kümmern sich dabei ehrenamtlich um die Außenbereiche von Kitas.

Kein Kontakt zu Kindern

Hecken werden geschnitten, Spielgeräte aufpoliert, Beete angelegt, Dächer neu gedeckt und vieles mehr. So war es auch bei der Kita Zauberberg in Sassenberg, deren Außenanlagen durch die Häftlinge aus der JVA Bielefeld generalüberholt wurden. Grundsätzlich gibt es dabei keinen Kontakt zwischen den Inhaftierten und den Kindern, denn die Arbeiten finden nur samstags statt.

Lob vom Justizminister

NRW-Justizminister Peter Biesenbach

Minister Biesenbach lobte das Projekt

Sowohl bei den Häftlingen als auch bei den Kindern, Eltern und Kita-Mitarbeitern kommt das gut an. Auch Landesjustizminister Peter Biesenbach würdigte das Projekt am Freitag in Sassenberg als wichtigen Schritt für die Wiedereingliederung der Gefangenen. Es könnte Vorbild für weitere Anstalten in NRW sein.

Stand: 21.02.2020, 15:10