Gratis-Haarschnitt für Bedürftige in Münster

Stand: 23.01.2022, 18:45 Uhr

Die Wärmestube der Bahnhofsmission in Münster hat sich am Sonntag in einen Friseursalon verwandelt: Für Bedürftige gab's nicht nur Kaffee und Brötchen, sondern auch einen Gratis-Haarschnitt.

Am Mittag kommt der 64-jährige Marek in die Wärmestube. Er möchte sich die Haare waschen und schneiden lassen. "Ich bin sehr froh, dass es dieses Angebot gibt. Das letzte Mal habe ich 20 Euro beim Friseur für einen Haarschnitt bezahlt, das kann ich mir nicht leisten", sagt der Rentner. Für die vier Friseurinnen und den Friseur von den Barber Angels kein Problem.

Schon zum zweiten Mal bieten sie drei Stunden lang ihr Können an, und zwar kostenlos. Das letzte Mal gab es die Aktion für Bedürftige vor drei Jahren. Die Bahnhofsmission stellt dafür die Räumlichkeiten bereit.

Barber Angels europaweit im Einsatz

Immer wieder kommen neue Gäste - alles Menschen, die sich einen Friseurbesuch nicht leisten können. Mit spezieller Haube wird das Haar auf Wunsch gewaschen, geschnitten und geföhnt.

Tanja Temming kürzt Mareks Pferdeschwanz | Bildquelle: WDR (Silvia Stoll)

Friseurin Tanja Temming kümmert sich gern darum. Seit drei Jahren gehört sie zu den Barber Angels. Die Gruppe ist mittlerweile europaweit unterwegs und schneidet Bedürftigen kostenlos die Haare. Tanja ist vor jedem "Einsatz" ein wenig aufgeregt: "Jede Location ist anders, jeder Gast auch."

Wiederholung am 15. Mai

Marek und Tanja sind zufrieden mit dem Ergebnis | Bildquelle: WDR (Silvia Stoll)

Die Wünsche der Gäste sind ähnlich wie die im richtigen Friseursalon: "Konturen schneiden, gern pflegeleicht – bei den Männern also einmal mit der Maschine drüber", sagt Temming. Zur Bahnhofsmission in Münster sind Frauen und Männer gekommen – schon vor elf standen sie Schlange. Am Ende der Aktion sind es rund dreißig Menschen, die die Wärmestube frisch frisiert verlassen. Und schon jetzt steht fest: Ganz bald gibt es eine Wiederholung der Aktion, und zwar am 15. Mai.