Münsterländische Kommunen unterstützen Handel

Die Coesfelder Innenstadt

Münsterländische Kommunen unterstützen Handel

  • Hilfe in Corona-Zeiten
  • Zuschlag auf Gutscheine
  • Heimische Geschäftswelt profitiert

Um die heimische Geschäftswelt in Corona-Zeiten zu unterstützen, bieten viele Kommunen im Münsterland besondere Bonus-Gutscheine an. Das Prinzip: Man kauft einen Einkaufsgutschein, der nur in einem der beteiligten örtlichen Geschäfte eingelöst werden kann, und die Kommune erhöht den Wert. In Coesfeld gibt es zusätzliche 20 Prozent dazu, in Heek sind es 25 Prozent.

Bis zu 250.000 Euro Fördergelder

Drei Stadtlohner Sonder-Gutscheine mit verschiedenen Werten

Stadtlohn unterstützt die Gutscheine mit 250.000 Euro

Das Budget, das die Städte und Gemeinden dafür zur Verfügung stellen, ist unterschiedlich: In Dülmen sind es 25.000, in Drensteinfurt 30.000 und in Gronau und Stadtlohn sogar 250.000 Euro. Mit den Fördergeldern sollen die Bürger motiviert werden, ihr Geld vor Ort auszugeben und so Handel, Gaststätten und Dienstleister zu unterstützen.

Angebot sehr erfolgreich

Und der Zuspruch ist groß: In Coesfeld war vier Tage nach dem Start der Aktion in der vergangenen Woche schon fast die Hälfte der Zuschuss-Summe von 40.000 Euro ausgeschöpft. In Beckum und Ahaus sind schon alle Gutscheine vergriffen. Zur Freude der profitierenden örtlichen Geschäftswelt.

Auch der Stadtlohner Modegeschäftsinhaber Christoph Demes ist dankbar für diese Art Unterstützung: "Das Entscheidende ist eigentlich, dass kurzfristig gehandelt wurde." Und er ist sich sicher: "Das hat schon sehr viel gebracht."

Erfolgsgeschichte: Lokale Gutscheine im Einzelhandel Lokalzeit Münsterland 22.07.2020 02:25 Min. Verfügbar bis 22.07.2021 WDR Von Antje Kley

Stand: 22.07.2020, 20:00