Gutachten: Tödlicher Sturmunfall bei Bestwig war Unglück

Bäume im Sturm

Gutachten: Tödlicher Sturmunfall bei Bestwig war Unglück

  • Gutachten: Baum vorher nicht beschädigt
  • Fichte stürzte auf Auto bei Bestwig
  • Fahrer starb durch Sturm Eberhard

Der Tod eines Autofahrers während des Sturms Eberhard nahe Bestwig-Nuttlar war ein Unglücksfall. Davon geht die Staatsanwaltschaft Arnsberg aus.

Im März 2019 war auf der Landstraße zwischen Bestwig-Nuttlar und Rüthen-Kallenhardt eine Fichte umgekippt. Sie stürzte auf ein fahrendes Auto. Der 47 Jahre alte Fahrer aus Bad Fredeburg starb, seine Beifahrerin wurde schwer verletzt.

"Baumsturz nicht voraussehbar"

Die Staatsanwaltschaft Arnsberg sagte am Dienstag (04.06.2019), es war nicht vorauszusehen, dass der Baum umfallen würde. Laut Gutachter war die Fichte vorher weder beschädigt noch morsch.

Stand: 04.06.2019, 17:51