Leiharbeiter durch Messerstecherei in Gütersloh schwer verletzt

Symbolbild: Rettungswagen mit Blaulicht bei Nacht

Leiharbeiter durch Messerstecherei in Gütersloh schwer verletzt

  • Einrichtung einer Mordkomission
  • Messerstecherei zwischen zwei rumänischen Leiharbeitern
  • Ein Leiharbeiter schwer verletzt

In Gütersloh ist es in der Nacht zu Sonntag (28.04.2019) zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen, die Polizei richtete eine Mordkommission ein.

Streit unter rumänischen Leiharbeitern

In einem Hochhaus mit 20 Wohneinheiten, in dem rund 150 Menschen leben sollen, ist es zu einer Messerstecherei zwischen zwei rumänischem Leiharbeitern aus der Fleischindustrie gekommen.

Schwerverletzter durch Notoperation gerettet

Ein 24-Jähriger soll auf einen 20-Jährigen Mann eingestochen haben. Nachdem Nachbarn die Polizei alarmiert hatten, konnte der Schwerverletzte mit einer Notoperation gerettet werden.

Stand: 29.04.2019, 07:36