Grüne in OWL wollen Bürgermeister-Posten

Ute Koczy, OWL-Bezirkssprecherin der Grünen

Grüne in OWL wollen Bürgermeister-Posten

  • Regionale Ausrichtung nach der Europawahl
  • Grüne sollen Bürgermeister-Kandidaten stellen
  • OWL-Bezirkssprecherin: "Stellt so viele wie möglich auf"

Die Grünen wollen offensiver für Bürgermeister-Posten in den OWL-Kommunen kämpfen. Die Bezirksvorsitzende Ute Koczy forderte im Gespräch mit dem WDR am Dienstag (28.05.2019) die Parteimitglieder auf: "Wo es gute Kandidatinnen und Kandidaten gibt: Stellt so viele wie möglich auf."

Bei den Europawahlen hatte die Partei fast überall in OWL mehr als 20 Prozent erhalten. In Bielefeld, Detmold, Halle und Werther wurden die Grünen sogar stärkste Partei. In Werther holten sie rund 30 Prozent.

In Löhne gibt's bereits eine Kandidatin

Während es in Bielefeld bei den vergangenen Kommunalwahlen fast immer grüne Kandidatinnen für den Bürgermeisterposten gab, denken nun auch Grüne woanders darüber nach - etwa in Halle, Lemgo oder Bad Oeynhausen.

In Löhne gibt es bereits eine grüne Kandidatin: Silke Glander-Wehmeier. Bezirkssprecherin Ute Kozcy hofft, dass die Partei überall um die Spitzenposten kämpft - auch damit man im Kommunal-Wahlkampf 2020 präsenter ist.

Europawahl: Jubel bei den Grünen, Enttäuschung bei Birgit Ernst Lokalzeit OWL 27.05.2019 Verfügbar bis 27.05.2020 WDR Von Jan-Ole Niermann

Stand: 28.05.2019, 12:00