Grevens Rathaus wird unter Denkmalschutz gestellt

Das Rathaus in Greven

Grevens Rathaus wird unter Denkmalschutz gestellt

Die Stadt Greven wird ihr Rathaus in die Liste der Denkmäler aufnehmen. Das hat der Ausschuss für Stadtentwicklung am Donnerstagabend (14.03.2019) einstimmig beschlossen.

Die Denkmalbehörde des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe hat das Grevener Rathaus bereits im vergangenen Jahr als denkmalwürdig eingestuft. Das Rathaus wurde 1973 fertiggestellt, im Stil des sogenannten Brutalismus, mit Sichtbeton.

Jetzt soll das Gebäude für über 8 Millionen Euro energetisch saniert werden. Als Denkmal wird das zu 80 Prozent vom Land gefördert. Einige Bürger würden das Rathaus am liebsten abreißen, andere fürchten, dass ein Denkmal noch mehr Kosten verursachen kann.

Grevens Bürgermeister Peter Vennemeyer zum Rathaus-Denkmalschutz

WDR 2 15.03.2019 00:19 Min. Verfügbar bis 14.03.2020 WDR Online

Download

Stand: 15.03.2019, 07:41