Coronavirus: Girls' Day 2020 abgesagt

Mädchen besuchen am Girls' Day die Firma Siemens und löten eine Platine

Coronavirus: Girls' Day 2020 abgesagt

  • Girls' Day 2020 fällt aus
  • Grund ist das Coronavirus
  • Neuer Termin: 22. April 2021

Der Girls' Day 2020 ist wegen der Corona-Situation abgesagt worden. Das hat die bundesweite Koordinierungsstelle in Bielefeld am Dienstag (17.03.2020) mitgeteilt. Schülerinnen ab der fünften Klasse sollten bei dem Zukunftstag eigentlich am 26. März Betriebe kennenlernen.

Berufsorientierung für Mädchen

Etwa 100.000 Mädchen ab 10 Jahren nehmen in ganz Deutschland alljährlich an dem Girls' Day zur Berufsorientierung teil. Hier lernen sie Jobs kennen, in denen bislang vor allem Männer arbeiten. In den vergangenen Tagen hatten aber bereits zahlreiche Unternehmen und Teilnehmerinnen abgesagt.

Neuer Termin: 22. April 2021

Nun fällt der Aktionstag komplett aus und wird in diesem Jahr auch nicht nachgeholt. Gleiches gilt für den Jungen-Zukunftstag Boys' Day. Der nächste Termin ist daher der 22. April 2021.

Stand: 17.03.2020, 15:00