Bereits hohe Verluste bei der Getreideernte

Im Hintergrund viel Weizen, im Vordergrund eine Hand, die einen Weizenhalm hält.

Bereits hohe Verluste bei der Getreideernte

Die Landwirte im Münsterland beginnen heute mit der Weizenernte. Wie bereits bei der Gerste werden die Erträge schlechter sein als sonst.

Wegen der großen Trockenheit hat die Getreideernte in diesem Jahr deutlich früher begonnen als sonst. Die Landwirte im Münsterland haben am Freitag (13.07.2018) mit der Weizenernte begonnen. Sie erwarten Einbußen von bis zu 30 Prozent.

Gerste schon abgeerntet

Drei Wochen früher als in gewöhnlichen Jahren wurde bereits die Gerstenernte abgeschlossen. Nach Angaben des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes liegen die Ernteverluste durchschnittlich bei 20 Prozent. Auf sandigen Böden sorgte die Trockenheit sogar zu Ertragverlusten von bis zu 50 Prozent.Viele Bauern werden Getreide als Tierfutter zukaufen müssen.

Stand: 13.07.2018, 16:22