600 Ferkel in Geseke erstickt

600 Ferkel in einem Stall verendet 00:43 Min. Verfügbar bis 26.04.2020

600 Ferkel in Geseke erstickt

  • 600 Ferkel ersticken in Stall
  • Unbekannte stellten Lüftungsanlage ab
  • Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zu Freitag (26.04.2019) sind in einem Schweinestall in Geseke-Störmede rund 600 Ferkel erstickt. Nach Polizeiangaben hatten Unbekannte die Lüftungsanlage abgeschaltet. Nach ersten Angaben der Polizei sollten sogar 900 Ferkel erstickt sein. Etwa 270 Tiere konnte der Landwirt nach eigener Aussage aber retten.

Die Täter seien in den Stall eingedrungen und hätten die elektrische Lüftungsanlage über einen Schaltkasten außer Betrieb gesetzt, sagte ein Polizeisprecher. Dafür sei spezielle Kenntnis nötig gewesen.

Ähnlicher Fall im Münsterland

Die Ferkel waren rund elf Wochen alt. Die Ermittler suchen nach Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Amtsstraße in Störmede bemerkt haben.

Einen ähnlichen Fall gab es im Januar 2019 im Münsterland. Auch dort verendeten 900 Schweine, weil sich jemand an der Lüftungsanlage zu schaffen gemacht hatte.

Stand: 26.04.2019, 21:15