Schulabriss und Neubau wegen PCB-Belastung in Gronau

Ein blauer Kranwagen steht vor einem Rohbau

Schulabriss und Neubau wegen PCB-Belastung in Gronau

Die Gebäude der Euregio-Gesamtschule in Gronau-Epe sollen nicht zu einem Standort zusammengelegt werden. Dafür haben sich der Bau- und der Schulausschuss am Dienstagabend (08.10.2019) ausgesprochen.

Stattdessen soll für die Sekundarstufe 1 auf dem Areal der ehemaligen Sophie-Scholl-Schule gebaut werden. Dort haben angelaufene Arbeiten zur PCB-Sanierung gezeigt, dass das alte Schulgebäude abgerissen werden muss und nicht für die Gesamtschule genutzt werden kann.

Deswegen war überlegt worden, bei einem Neubau die bisher knapp 400 Meter auseinander liegenden Gebäude zu einem Standort zusammenzufassen. Wegen der Kosten von mindestens 30 Mio. Euro und der langen Planungszeit waren die Ausschüsse dagegen. Nun soll am alten Standort ein Neubau entstehen. Bis dahin werden die Schüler in Containern unterrichtet.

Stand: 09.10.2019, 14:58