Germanwings-Absturz: Haltern gedenkt der Opfer

Mehrere als 1.000 Schüler und Schülerinnen stehen auf dem Pausenhof des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern

Germanwings-Absturz: Haltern gedenkt der Opfer

  • 4. Jahrestag des Germanwings-Absturzes
  • 150 Tote bei Absturz in französischen Alpen
  • Halterner Schüler und Lehrerinnen unter Opfern

Der Absturz der Germanwings-Maschine in den südfranzösischen Alpen mit 150 Toten jährte sich am Sonntag (24.03.2019) zum vierten Mal. Zahlreiche Angehörige der Opfer, die bei der Katastrophe während des Flugs von Barcelona nach Düsseldorf starben, fuhren in die Nähe der Absturzstelle. Auch in Haltern am See, aus dem 16 Schüler und zwei Lehrerinnen in dem Flugzeug gewesen waren, gab es Gedenkveranstaltungen.

Angehörige fahren nach Frankreich

In Frankreich hat es am Sonntag einen Gedenkgottesdienst in der Kathedrale der Gemeinde Digne-les-Bains gegeben, an dem Rund 300 Menschen teilnahmen. Das berichtet die Regionalzeitung "Le Dauphiné Libéré".

Halterner waren auf Rückweg von Schüleraustausch

Das Flugzeug mit der Flugnummer 4U9525 war am 24. März 2015 um 10.41 Uhr an einem Berg zerschellt. Nach Überzeugung der Ermittler hatte der Co-Pilot die Maschine absichtlich zum Absturz gebracht. Die Toten kamen vor allem aus Deutschland und Spanien. Unter ihnen waren die Schüler und die Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern. Sie waren auf dem Rückflug von einem Schüleraustausch in Spanien.

Veranstaltungen in Haltern

In Haltern gedachten am Montagmittag rund 1.200 Schüler, Lehrer und Angehörige der Opfer der Flugzeug-Katastrophe. An der Gedenkstätte auf dem Schulhof des Joseph-König-Gymnasiums verlas Schulleiter Ulrich Wessel die Namen der Verstorbenen, das Gedenken an sie werde immer ein wichtiger Teil des Schullebens bleiben, betonte Wessel.

Bürgermeister Bodo Klimpel sagte: "Erst wenn wir die Opfer vergessen haben, sind sie wirklich tot, und das werden wir in Haltern niemals zulassen." Zum Abschluss der gut halbstündigen Zeremonie legten alle Klassensprecher der Schule weiße Rosen an der stählernen Gedenktafel nieder. Zuvor hatte es in Haltern am Sonntagabend eine ökumenische Gedenkfeier gegeben.

HIER UND HEUTE: Chronik einer Katastrophe HIER UND HEUTE 27.03.2015 14:01 Min. UT Verfügbar bis 30.12.2099 WDR

Stand: 25.03.2019, 13:32