Corendon Airlines bald am Flughafen bei Münster

Corendon Airlines bald am Flughafen FMO 00:35 Min. Verfügbar bis 14.02.2020

Corendon Airlines bald am Flughafen bei Münster

  • FMO hat ersten Erfolg bei Suche nach Ersatz
  • Neue Airline übernimmt Ziele von Germania
  • Verhandlungen mit weiteren Anbietern

Die Charter-Fluggesellschaft Corendon Airlines springt am Flughafen Münster/Osnabrück für die insolvente Germania ein. Die Linie gehört zur niederländisch-türkischen Corendon Touristic Gruppe. Die Betreiber des FMO können somit einen ersten Erfolg bei der Suche nach neuen Partnern verbuchen, teilte ein Sprecher am Mittwoch (13.02.2019) mit.

Neue Linie startet zu Ostern

Erstmals soll eine am FMO fest stationierte Maschine der Corendon Airlines zu den Osterferien mit Urlaubern gen Süden abheben. Die Gesellschaft will sowohl die Kanaren, die griechischen Inseln aber auch Ägypten und die Türkei vom FMO aus ansteuern.

Mehr als die Hälfte der Germania-Fluggäste aufgefangen

Somit hat der FMO allein mit dem Sommerprogramm der Corendon Airlines bereits mehr als die Hälfte des Aufkommens der Germania des Gesamtjahres 2018 (269.000 Fluggäste) kompensiert. Corendon peilt 150.000 Passagiere für den Sommerflugplan an. Die FMO-Betreiber reden noch mit weiteren Reiseveranstaltern.

Stand: 13.02.2019, 16:27