Gericht verbietet verkaufsoffenen Sonntag in Höxter

Menschen beim Shoppen

Gericht verbietet verkaufsoffenen Sonntag in Höxter

Der "Märchensonntag" in Höxter fällt am Wochenende aus. Das hat das Verwaltungsgericht Minden in einem Eilverfahren entschieden.

Das Gericht hat die Veranstaltung gekippt und damit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi Recht gegeben. Die hatte gegen die bevorstehende Öffnung der Geschäfte in Höxter geklagt.

Kein klar definierter Besucherbereich

In der Begründung des Gerichts steht, dass unter anderem der Besucherbereich nicht ordnungsgemäß beschrieben worden sei. Das Gericht sehe unter den derzeitigen Umständen im "Märchensonntag" keinen besonderen Anlass, der eine Ausnahme rechtfertige.

Gegen den Beschluss kann noch Beschwerde am Oberverwaltungsgericht NRW eingelegt werden.

Stand: 16.10.2020, 10:24